Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Low budget Homegym

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Kraft und Fitness Training muss nicht immer im Finessstudio sein. Auch das Training ohne grössere Kraftstationen kann hier sehr hilfreich sein sein eigenes kleines Homegym ohne grosse Geräte Einzurichten. Mit ein paar kleinen Fitnesszubehör Artikeln wie Türreck Stange, Springseil und dem eigenen Körpergewicht kann man schon ein Komplettes Workout Absolvieren und sich zur Strandfigur heranarbeiten.

Das Fitnesstraining Zuhause erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Fitnessstudios sind zwar Zwischenzeitlich günstig, aber man ist eben nicht flexibel genug. Wer Kinder hat oder ganztags Berufstätig ist, der weiß wovon ich spreche.

Die Anfahrtszeit, das zusätzliche Umziehen, meist längere Wartezeiten an Fitnessgeräten zu Stosszeiten in günstigen Studios usw.

Da ist natürlich ein schnelles und effektives Training Zuhause eine sehr gute Alternative, um das Training in die gering vorhandene Zeit reinzuschieben. Ob morgens nach dem Aufstehen, oder abends nach der Arbeit. Man findet immer einen weg um schnell mal ein paar Übungen zu absolvieren.

Aber wohin mit den großen Kraftstationen? Nicht jeder hat einen Separaten Fitnessraum um sich eine größere multifunktions Kraftmaschine Zuhause rein zustellen.

Die Lösung für ein gesamtes Workout ohne Kraftstationen und Fitnessstudio

Man muss nicht immer eine große Kraftstation mit vielen Funktionen besitzen. Meistens reicht es nur mit dem eigenen Körpergewicht zuarbeiten und ein paar Kleinigkeiten als Hilfsmittel einzusetzen, um ein ausreichendes Workout für den gesamten Körper zu absolvieren.

Stärkung des Rückens

Ein breiter Rücken, also eine sogenannte V-Form, trainiert man am besten durch Zugübungen wie zum Beispiel Klimmzüge oder Rudern. Hier können z.b. zwei kleinere Geräte als Hilfe genommen werden, wenn Sie Zuhause keine Möglichkeit haben sich irgendwo hinzuhängen. Erste Möglichkeit wäre zum Beispiel eine Türreck Stange, diese kann man ohne bohren einfach in die Tür hänge und Klimmzüge in verschiedenen Variationen trainieren.

Die andere Alternative, bei dem Sie etwas weniger Kraft benötigen dafür aber mehr Koordination, wäre ein sogenannter Slingtrainer. Der Slingtrainer kann an der Decke befestigt werden oder einfach in die Türe eingehackt werden. So wird nichts beschädigt und der Slingtrainer kann jederzeit abmontiert werden und in den Urlaub oder auf Geschäftsreisen als kompaktes Fitnessgerät mitgenommen werden.

Der „Sixpak made at Home“

Durchtrainierte Bauchmuskeln, das Wahrzeichen von Sportlichkeit und Fitness. Wer wünscht sich nicht einen durchtrainierten flachen Bauch, mit sichtbaren Bauchmuskeln! Aber sind wir ehrlich, für einen Sixpak braucht man kein Fitnessstudio. Einfachste Übungen trainieren Ihre Bauchmuskeln und das mit wenig Aufwand.

Benötigte Geräte? Eigentlich keine, alles was man hierzu braucht Ist der Wille trainieren zu wollen und seinen Körper, den man trainiert. Einfache Übungen wie Sit-Ups, Chrunches oder Beinrollen, können ohne größere Geräte trainiert werden. Das einzige was man verwenden könnte, wäre eine Gymnastikmatte um sich darauf zulegen, um während den Übungen den Rücken vom harten Boden zu schonen.

Wer schon mehr Erfahrung hat und dementsprechend Kraft besitzt, der kann mit Übungen wie Beinheben an der Türreck Stange oder mit dem Bauchroller trainieren.

Aber vergesst bitte eins nicht: Abs are Made in the Kitchen!

Was soviel bedeutet wie, dass die Ernährung darüber hauptsächlich entscheidet wieweit man die Bauchmuskeln sieht oder nicht. In unserem Fitnessratgeber für Ernährung findet Ihr Tipps dazu, um sich richtig zu ernähren.

Cardio ohne Ergometer oder Crosstrainer?

In einem früheren Bericht hatten wir mal über HIIT geschrieben. Hiit steht für Hoch-intervall-Training im Cardiobereich. Das bedeutet zum Beispiel 1 Minute starke Belastung und 3 Minuten leichte Belastung und dies mit ca 3-5 Durchgänge. Der Vorteil dieses HIIT ist der höhere Kalorienverbrauch und der Nachbrenn-Effekt nach dem Training. Das ganze kann man natürlich beim Laufen draußen machen, auf dem Ergometer oder wer kein Platz hat für einen Heimtrainer und keine Lust hat draußen Laufen zu gehen, der kann hier das klassische und kompakte Springseil verwenden. Ein Springseil gibt es in verschiedenen Variationen, entweder das einfache gummierte Seil oder für geübte das Stahlseil das schwerer ist und sich schneller dreht.

Das Springseil, auch Skippingrope genannt, trainiert Ihre Ausdauer und erhöht auch Ihren Fettstoffwechsel durch effektives Training.

 

Brust, Bizeps und Beine dürfen wir nicht vergessen

Das vielfaltigste, um seine Arme Brust und Schulter zu trainieren, sind Liegestütze und Hantel Training. Liegestütze sind wie Klimmzüge die Königsübung des funktionellen Trainings. Da durch das eigene Körpergewicht die Brust, die Arme sowie auch die vordere Schulter trainiert wird. Durch verschiedene Variationen der Übungen ist es möglich, damit verschiedene Schwierigkeitsgrade zu trainieren. Ob auf den Knien am Anfang, wenn man nicht so geübt ist, oder mit angehobenen Beinen oder Hindu Push-Ups. Den Variationen ist hier keine Grenze gesetzt. Durch sogenannte Pushup Stand, also Liegestützgriffe, kann man zusätzlich noch die Übungen verstärken, da man tiefer in die Dehnung kommt sowie die meisten Liegestütz Griffe sich auch drehen.

Ein weiteres Utensil für das Hometraining sind Kurzhanteln. Klein, kompakt und schnell aufgeräumt gehören Kurzhanteln zu den effektiven Trainingsgeräten im kleinen eigenen Homegy. Egal ob man Beine, Bizeps, Schultern oder Rücken trainieren möchte, mit Kurzhanteln ist alles möglich. Zig verschiedene Übungen und Übungsvariationen bieten genug Abwechslung.

Fazit

Ihr seht mit wenig Aufwand, kleinen Gerätschaften und einem kleinen Budget, ist ein komplettes Workout für den gesamten Körper möglich.

Trainieren müsst Ihr natürlich selber.

Teilt euch am besten die Tage ein, in dem Ihr zwischen Oberkörper und Unterkörper splittet. Als Beispiel 1 Tag Oberkörper am nächsten Tag Unterkörper und dann ein Tag Pause. Und dann wieder von vorne. Bauch empfehle Ich immer mit ein paar Übungen zu trainieren. Wechselt ruhig immer wieder die Übungen, Wiederholungen und die Satz-Zahlen ab. Denn Abwechslung und Ehrgeiz sind im Fitnesssport der größte Erfolg.