Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Kann Krafttraining im Alter was bewirken?

Was Krafttraining im Alter bewirken kann

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Gerade für Menschen über 50 keine Seltenheit: Das Treppensteigen bringt einen ebenso schnell aus der Puste, wie der morgendliche Eilschritt auf dem Arbeitsweg, um die Straßenbahn nicht doch noch zu verpassen. Auch der Kasten Bier trägt sich nicht mehr ganz so leicht vom Auto in das Haus, wie noch vor gut zehn Jahren. Überdies tragen die Fettpölsterchen am Bauch mit dazu bei, dass man weniger attraktiv aussieht, als in jüngeren Jahren. Höchste Zeit also, um etwas zu unternehmen und den eigenen Körper wieder in eine bessere Verfassung zu bringen.

Eine Möglichkeit für eine gesteigerte Fitness ist das so genannte Krafttraining. Unabhängig vom Alter, können sich Menschen jeder Altersklasse eine Körperkraft auftrainieren, die deutlich über den durchschnittlichen Kraftverhältnissen andere Menschen liegt. Dies gilt für Menschen um die 50 ebenso, wie für Senioren, die das Rentenalter bereits erreicht haben. So gesehen ist es nie zu spät, um mit einem Krafttraining zu beginnen. Gleichwohl sollte die eigene körperliches Konstitution genau beachtet werden und das Training zunächst mit kleineren Übungen und Gewichten begonnen werden. Im Zweifelsfall sollte man die vorgesehenen Trainingseinheiten und Übungen mit seinem Arzt im Vorfeld besprechen und abstimmen.

Bild: Konzelmann Senior

Bild: Konzelmann Senior

Mit zunehmenden Kräften, kommt es beim Krafttraining zu einer deutlichen Vergrößerung des Muskelquerschnittes – bei zeitgleichem Abbau bestehender Fettpolster des Körpers. Gleichzeitig führt das Krafttraining zu einer erhöhten Knochenfestigkeit, einer verbesserten Motorik im Alltag sowie zu einem optimalen Schutz der körpereigenen Gelenke. Dies alles sind wesentliche Faktoren, die zu einer signifikant höheren Leistungsfähigkeit des Körpers beitragen und die zu einer wesentlichen Steigerung der Lebensqualität führen können.

Beim Krafttraining werden die Muskeln des Körpers in vielseitiger und komplexer Weise trainiert. Wird Krafttraining richtig betrieben, bedeutet dies stets auch eine deutlich bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers und der einzelnen Extremitäten. Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass Krafttraining immer für ein stupides Wiederholen von Körperbewegungen steht, lernen Menschen im Muskeltraining zunächst ihren Körper wieder richtig zu spüren und wahrzunehmen. Dinge, die gerade im Verlauf des Älterwerdens häufig verloren gegangen sind und behutsam erst wieder antrainiert werden müssen.

Wird das Krafttraining richtig umgesetzt, werden zunächst einfache Bewegungsmuster des Körpers unter Last erlernt. Mit zunehmender Dauer des Trainings werden dann die einzelnen Bewegungsabläufe nach und nach immer umfangreicher, bis schließlich auch komplexere Bewegungen mit hohen Gewichten sicher und koordiniert ausgeführt werden können. Den einzelnen Gelenken des Körpers werden hierbei notwendige Reize für deren Aufbau und Erhalt gegeben. Mit zunehmender Dauer des Trainings trägt dieses ebenfalls dazu bei, dass der Körper nach und nach eine Form annimmt, die eine gesteigerte körperliche Leistungsfähigkeit überhaupt erst möglich werden lässt. Eine gute Grundlage, um die vielen Anforderungen des Alltags auch gerade in älteren Jahren noch souverän zu meistern!

Darüber hinaus führt eine regelmäßig Bewegung des eigenen Muskelapparates zu einer Steigerung des Stoffwechsels. Statt in die Fettzellen, wird der körpereigene Zucker in die Muskelzellen transportiert. Darüber hinaus bilden sich im Verlauf des Krafttrainings stabile Knochen. Die Bänder und Sehen verfestigen sich und die nervenseitige Ansteuerung der einzelnen Muskelgruppen wird optimiert. Die Körperbefindlichkeit im Allgemeinen wird grundlegend verbessert, das Gehirn besser durchblutet und das Immunsystem in seiner Aktivität angeregt.

Kurzum: Krafttraining ist nicht nur etwas für Bodybuilder! Menschen aller Altersklassen können mit einem regelmäßigen Training ihrer Muskeln das eigene Wohlbefinden und die persönliche Lebensqualität deutlich steigern. Beginnend mit einfachen Übungen, führt das Muskeltraining zu einer deutlichen Steigerung der körpereigenen Kräfte und zu einer Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit. Derart trainiert, bringt einen nichts mehr allzu schnell aus der Puste und auch ältere Jahrgänge geben mit einem durchtrainierten Körper in Schwimmbad oder Sauna eine sprichwörtlich „gute Figur“ ab!

Beispiel: Konzelmann Senior (62 Jahre). Seit einem Jahr 2 x die Woche Rückenkurs, 2 x die Woche gezieltes Krafttraining. „Ich bin ausgeglichener, konnte meine allgemeine Fitness steigern und fühle mich rundum wohl. Auch in Hinblick auf die Prävention im Alter, habe ich mit dem Krafttraining begonnen, das ist gut so, es macht einfach Spaß“, so Heinz Konzelmann Senior. „An meinen Sporttagen bei Uwe Ott (uwesfitnesstreff.de), lasse ich nichts dazwischen kommen“, fügt er noch hinzu. Das Beispiel von Heinz Konzelmann Senior zeigt, dass Sport jede Menge Spaß bereiten kann, egal in welchem Alter man mit Krafttraining beginnt. Ob nun in einem qualifizierten Fitnessstudio oder in einem dafür geeigneten Kurs, bleibt einem selber überlassen. Wichtig ist dabei, auf die Qualifikation der Trainer zu achten.

 

 

Die oben genannte Erklärung ist die persönliche Meinung des Inhabers, Timo Konzelmann und keine gesundheitliche Empfehlung. Die Erklärung ersetzt keinen ärztlichen Rat.