Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €
Sie sind hier: Startseite » Blog » Low-Carb Wiki » Was sind Eaas

Was sind Eaas

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Eaa`s gehören zu den wichtigsten Aminosäuren wenn es um das Thema Muskelaufbau und Diät geht.
Erfahre mehr warum Essentielle Aminosäuren so unverzichtbar sind.

Im Zusammenhang mit Muskelaufbau hört man oft von essentiellen Aminosäuren. Was aber können diese besonderen Proteine leisten und warum ist es so wichtig, sie in ausreichender Menge zuzuführen? Dieser Beitrag erklärt, was es mit den EAAs auf sich hat und was beim Kauf von Eiweißprodukten zu beachten ist. 



Essentielle Aminosäuren – ohne sie geht gar nichts

Dass Muskeln mit Eiweißsupplementation besser aufgebaut werden können ist bekannt. Aber gerade die essentiellen Aminosäuren sind genauso unverzichtbar. Es handelt sich dabei um eine ganze Reihe von Eiweißen, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Er ist auf die Zufuhr von außen angewiesen, um sich selbst aufbauen und regenerieren zu können. 



Welche essentiellen Aminosäuren gibt es?

Die Aminosäuren Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin gelten als essentiell. Sie müssen in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden, um optimale Regenerationsfähigkeit zu gewährleisten. In welcher Menge die EAAs pro Tag benötigt werden hängt ganz vom eigenen Körpergewicht sowie von der Art und Dauer des Trainings ab. Vor allem die EAAs Valin, Leucin und Isoleucin spielen für den Muskelaufbau eine hervorgehobene Rolle, denn sie gelten als verzweigtkettige Aminosäuren. Diese besondere Sorte der EAAs wird auch als BCAA bezeichnet und stellt eine ideale Nahrungsergänzung sowohl für Kraft- als auch Ausdauersportler dar. 



Warum sind EAAs unverzichtbar für Muskelaufbau?

Beim Training entstehen durch die Belastung feinste Beschädigungen der Muskelstruktur. Diese werden vom Körper regeneriert, wozu Aminosäuren, also Eiweiße, verwendet werden. Für optimales Muskelwachstum benötigt der Körper einen Überschuss an Aminosäuren, um den Muskel nicht nur auf den alten Status zu reparieren, sondern ihn für die nächsten starken Belastungen noch leistungsfähiger zu machen. So wächst der Muskel bei optimaler Regeneration dank des Leistungs- und Belastungsreizes weiter an und wird leistungsfähiger.

Dass EAAs bei der Muskelregeneration und damit beim Muskelaufbau eine entscheidende Rolle spielen, wird klar, wenn man bedenkt, dass der Körper nur mit Hilfe der EAAs das angebotene Protein überhaupt aufnehmen und verwerten kann. Auf die ausreichende Zufuhr der BCAAs Leucin, Isoleucin und Valin muss besonders geachtet werden, denn das Muskelgewebe besteht zu etwa 36% aus ihnen. 

EAAs in Supplementen – das gilt es zu beachten

Das Aminosäurenprofil von Eiweißprodukten ist meist herstellerabhängig unterschiedlich. Wer beim Bodybuilding und beim Muskelaufbau allgemein gute Ergebnisse erzielen möchte, sollte daher auf das Vorhandensein von EAAs achten. Viele Eiweißprodukte enthalten auch die EAAs, das jeweilige Vorkommen ist jedoch verschieden. Je nach Trainingsziel und Intensität kann ergänzend auch mit einem Produkt supplementiert werden, das ausschließlich BCAAs enthält.