Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €
Sie sind hier: Startseite » Blog » Low-Carb Wiki » Metabolic Damage

Metabolic Damage

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Metabolic Damage – Was ist dran an der „Zerstörung“ des Stoffwechsel? Im folgenden Blog siehst du, wie es dazu kommen kann und was du dagegen tun kannst!

Metabolic Damage – Achte gut auf deinen Stoffwechsel

Viele Menschen leiden unter ihrem Übergewicht und wollen dieses im Rahmen einer Diät wieder loswerden. Es klingt ja auch logisch, dass man einfach weniger essen muss, als man verbraucht und schon sinkt das Gewicht. Leider gibt es bei diesem weitverbreiteten Grundsatz ein sehr großes Aber! Wenn Du über einen längeren Zeitraum (2 Wochen reichen bereits) deutlich unter Deinem Gesamtenergieumsatz isst, dann passt sich Dein Körper an diese Veränderung an. Dies hat zur Folge, dass Dein Körper dann einfach weniger Kalorien verbraucht. Ist dies der Fall, dann hast Du Deinen Stoffwechsel ruiniert bzw. ihn kaputt gemacht.

Mit einer falschen Diät ruinierst Du Deinen Stoffwechsel

Isst Du weniger als Dein Körper verbrennt, dann nimmst Du automatisch ab. Diese einfache Regel ist der Grundsatz von jeder Diät. Dennoch ist nicht jede Diät gesund und wenn Du es mit dem Abnehmen übertreibst, dann kann dies schlimme Folgen nach sich ziehen. Eine besonders wichtige Rolle beim Gewicht verlieren spielt der Gesamtenergieumsatz. Dieser Umsatz ist zum einen Dein Grundumsatz und zum anderen die Energie, die Dein Körper für Deine täglichen Aktivitäten benötigt. Je mehr Du Dich bewegst, desto mehr Energie benötigt ein Körper. Liegt die Menge an Nahrung, die Du täglich zu Dir nimmst, unter Deinem Gesamtenergieumsatz, dann solltest Du Dich um Deinen Stoffwechsel kümmern. Du erkennst recht schnell, ob Du Deinen Stoffwechsel ruiniert hast oder noch nicht. Dein Körper zeigt Dir mit verschiedenen Anzeichen, dass Du einen extrem heruntergefahrenen Stoffwechsel hast. In der Anfangszeit kommt es in der Regel zu einem Gewichtsstopp. In besonders extremen Fällen kannst Du sogar trotz einer niedrigen Kalorienmenge an Gewicht zulegen. Zusätzlich wird Deine Verdauung träge und Du fühlst Dich fast jeden Tag schlapp, antriebslos, kraftlos und unwohl. Auch extreme Launensprünge können auftreten und von einer Minute zur anderen bist Du sehr schlecht gelaunt oder sogar depressiv. Hast Du Deinen Stoffwechsel ruiniert, dann frierst Du auch leichter und oftmals kommt es zu Magenschmerzen. In besonders schlimmen Fällen können auch Magen-Darm Probleme (der bekannte Blähbauch) und Kopfschmerzen auftreten. Dein Körper will auf sich aufmerksam machen und Dir zeigen, dass etwas nicht mit dem stimmt. Zu den Anzeichen, die am häufigsten auftreten, zählen Schwindel, Muskelkrämpfe oder Muskelzuckungen.

So regenerierst Du Deinen Stoffwechsel

Natürlich sind die Anzeichen sehr stark vom individuellen Fall und vom jeweiligen Menschen abhängig. Musstest Du feststellen, dass Du Deinen Stoffwechsel kaputt gemacht hast, dann solltest Du diese schnell wie möglich ändern. Zum Glück ist der Stoffwechsel nicht dauerhaft beschädigt und Du kannst diesen wieder zu 100 Prozent in Ordnung bringen. Damit Dein Stoffwechsel wieder auf die Beine kommt, musst Du dafür sorgen, dass die Kalorienzufuhr wieder in einen normalen Bereich stattfindet. Ganz einfach betrachtet musst Du nur wieder mehr essen und Dich nach und nach an Deinen Gesamtenergieumsatz annähern. Versorge Dienen Körper mit allem was er benötigt, vor allem mit Proteinen, Kohlenhydraten und mit Fetten. Achte auf eine ausgewogene Ernährung und verzichte auf zu viel Süßigkeiten und andere Fettmacher. Auf die im Handel angepriesenen Produkte, die Deinen Stoffwechsel ankurbeln sollen, kannst Du getrost verzichten. Hat sich Deine Stoffwechsel wieder rehabilitiert, dann kannst Du die Kalorienzufuhr langsam wieder etwas verringern. Such Dir dann eine geeignete Sportart und gehe regelmäßig ins Training. In Kombination mit einer gesunden ausgewogenen Ernährung wirst Du schon bald Dein Idealgewicht erreichen.

Eine reine Diät ist nie der richtige Weg

Wenn Du zu wenig isst, dann passiert Folgendes: Als Erstes verlierst Du recht schnell ein paar Kilo. Danach bedient sich dann Dein Körper an Deiner Muskulatur und versorgt sich darüber mit Energie. Im Anschluss daran schaltet sich Dein Körper in den Modus Sparflamme und Dein Grundumsatz reduziert sich deutlich. Das Resultat dieses ganzen Ablaufs ist der bekannte Jojo-Effekt. Generell solltest Du niemals nur über weniger Essen abnehmen. Um einiges gesünder und effektiver ist eine regelmäßige sportliche Betätigung.