Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Tapen – bunte Klebebänder für Muskeln und Gelenke

Richtig kleben will gelernt sein

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Bei Profisportlern schon seit einiger Zeit zu beobachten, finden die bunten Klebebänder auch unter Hobbysportlern mehr und mehr Anhänger und Tapen liegt nun auch in diesem Bereich voll im Trend. Hierbei wird zwischen zwei verschiedenen Typen von Tapes unterschieden. Das klassische weiße Tape wird vorwiegend im Leistungssport eingesetzt und dient dazu, angerissene Bänder zu stabilisieren oder Gelenke zu fixieren. Die farbigen, auch als Kinesio-Tape bezeichneten Tapes werden aus einem besonderen Baumwollgewebe hergestellt, das ähnlich dehnbar und dick wie die menschliche Haut ist. Beim Tapen entsteht eine der Massage vergleichbare Wirkung, und die elastischen Tapes stabilisieren den Muskel, ohne dabei die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Tapen kann als Präventionsmaßnahme zum Beispiel zum verhindern von Muskelkater eingesetzt werden. In diesem Fall wird das Tape nach dem Training einfach wieder entfernt. Ein weiteres Einsatzgebiet ist der Schutz stark beanspruchter Muskulatur. Hier soll durch Tapen das Verletzungsrisiko verringert werden. Da die Tapes wasserresistent sind, können sie bis zu einer Woche auf der Haut bleiben.

Tapen

Bild: © U. Woell – Fotolia.com

Richtig kleben will gelernt sein

Um den optimalen Nutzen aus dem Tapen zu ziehen, sollten Sie sich im Vorfeld entweder von einem sachkundigen Physiotherapeuten beraten und anleiten lassen, oder die erhältliche Fachliteratur gründlich studieren. Einfach nach eigenem Gutdünken loszukleben, wird den gewünschten Zweck wahrscheinlich nicht erfüllen, und sich am Ende als Zeit- und Geldverschwendung erweisen.

Viele bunte Farben

Anders als man vielleicht erwartet, werden durch die unterschiedlichen Farben keine besonderen Spezifikationen der Tapes definiert. Material und Eigenschaften sind bei allen Bändern eines Herstellers gleich. Die Farben sind allerdings farbpsychologisch Wirksam.
Weiß, Beige und Schwarz haben eine weitgehend neutrale Wirkung.
Gelb hat einen stimmungsaufhellenden Charater, während
Lila und Grün als ausgleichende und heilende Farben gelten.
Der Farbe Blau werden beruhigende Eigenschaften zugeschrieben und sie wirkt kühlend. Pink, Orange und Rot gehören zu den wärmenden Farben und verstärken die Energie in Ihrem Körper.
Darüber hinaus, wird sich der Einsatz jeder Farbe die Ihrem individuellen Geschmack entspricht, positiv auf Ihre Stimmung und Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirken