Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

3 Wege zu einer optimalen Körper-Geist-Verbindung

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Bist Du leicht abgelenkt beim Training? Es könnte viel besser für Dich laufen! Lerne mit drei Wegen, das wirklich Beste aus Deinen Trainingsstunden herauszuholen.

Im Studio herumzuhängen und die Zeit totzuschlagen, wird Dich keineswegs weiter bringen. Hier hilft nur eine optimale Körper-Geist-Verbindung, die Dich dazu bringt, an Deine Muskeln zu denken und an Deinen Sets tatsächlich zu wachsen.

Gewichte stemmen: Weit mehr als nur rein physische Arbeit

Manch einer denkt: Gewichte zu heben sei nichts anderes als physische Arbeit. Die Last gegen meine Kraft. Doch dem ist nicht so. Wenn Du Dir die Ratschläge erfahrener Sportler anhörst, wirst Du immer wieder von einer wichtigen Verbindung hören: Verstand und Muskeln gehören zusammen! Der Kern dieser Message ist: Denke an Deine Muskeln während Du sie trainierst, stelle eine innere Verbindung her und das Muskelwachstum wird sich sichtbar verbessern. Selbst die Wissenschaft beschäftigt sich mit diesem Thema. So sagen neueste Forschungsergebnisse von Dr. Schoenfeld und Bret Contreras, dass eine gut verinnerlichte Strategie das Muskelwachstum maximieren kann, solange der Fokus auf einer Verbindung von Geist und Körper basiert. 

Ablenkungen aus jeder Ecke 

Moderne Fitness-Center sind mit High-Tech bestückt. Nicht nur schreiende Fernseher mit neuesten Hits, auch die überfüllten Plätze lenken ab. Die Krönung ist dann das klingelnde Handy des Nachbarn, der ein abendfüllendes Gespräch führt – zum Leidwesen aller anderen, die hier trainieren wollen. Ablenkung, Ablenkung, Ablenkung, die keineswegs förderlich ist. Geh diesen destruktiven Faktoren einfach aus dem Weg und halte Deinen Fokus! Nutze die drei folgenden Optionen, um Deine Leistungsziele zu erreichen.

1. Nutze Mantras

Das Wort Mantra wird häufig als nachdenkliches „Om“ missverstanden. Dennoch wird es seit Jahrhunderten aus einem einzigen Grund verwendet: Das Mantra funktioniert. Die Konzentration auf ein einziges Wort schneidet Dich mental von der Außenwelt ab – da kann Dein Nachbar noch so lange telefonieren, es wird Dich nicht mehr ablenken. Und genau darum geht es bei einem Mantra, den inneren Fokus optimieren, um sportliche Höchstleistungen zu erreichen.

 Es geht ganz einfach, denn Du musst Dir nur über die drei Momente im Klaren sein, die das Heben der Gewichte erfordert: In die Anfangsposition kommen, das Finden einer guten mittleren Position, die in die Ausführung mündet. Das Mantra hilft Dir bei jeder einzelnen Position. Jetzt existiert nur das Mantra in Deinem Kopf, die Abfolge der Bewegungen folgt automatisch und weitaus einfacher, als wenn Du Dich von Geräuschen, Filmen und Musik ablenken lässt. Das Resultat mit einem Mantra bringt tiefgreifende Resultate hervor.

2. Zwischenziele setzen

Zwischenziele sind wichtige Werkzeuge der Fokussierung. Das bedeutet, Du setzt Dir objektiv erreichbare Zwischenschritte, die Dich einerseits herausfordern, aber andererseits in jedem Falle erreichbar sind. Während jedem Satz hältst Du Dich an diesen Zwischenschritten, sie können auch eines Deiner Mantras sein. Es ist wichtig, dass Deine Motivation nicht unterbrochen wird. Denn Fehlschläge wirken entmutigend, und das ist das Letzte was Du brauchst. Daher sind die kleinen, kurzen Schritte besonders wichtig, um das langfristige Ziel zu erreichen. Das Leistungsziel: Setz Dir ein Leistungsziel, das Deinen Fokus erfordert. Die Anzahl der Sets in Kombination mit dem gewählten Gewicht ist der Schlüssel für optimale Übungen. Ferner ist das Ziel, Deine gestärkten Nerven nicht zu überanstrengen. 

3. Rückstellung von Rep 

Sofern Dein Ziel nicht die Konditionierung ist, überstürze Deine Sets nicht. Selbst wenn der Fokus auf Deiner Kraft liegt, führt nur ein guter Rep Setup auch zu einer erfolgreichen Performance. Gewichtheber übereilen oft ihre Reps weil sie sich zu sehr darauf konzentrieren, das Set zu beenden als das Beste dabei herauszuholen. Der Fokus ist in dieser Situation falsch gesetzt. Die Rückstellung der Reps bedeutet, einen neuen Fokus zu setzen, der die Motivation fördert und die körperlichen wie geistigen Kräfte anspricht. Hier liegt das Geheimnis erfolgreicher Strategien! Statt einer Aneinanderreihung von körperlich hohen Aufgaben, geht es darum, Deinen Verstand auf Leistungsziele zu bearbeiten. Das Ziel dabei ist und bleibt natürlich immer die langfristige Leistungssteigerung Deiner individuellen Konstitution.

Halte immer Deinen Fokus!

Wir leben in einer Welt voller Ablenkungen. Nicht selten sind sie mitverantwortlich für Misserfolge – auch auf sportlicher Ebene. Deshalb spielt Dein innerer Fokus die zentrale Rolle auf das Erreichen Deiner Ziele. Schneide Störungen wie Lärm, Stimmen oder Musik einfach ab, indem Du Dir das Mantra zu Hilfe nimmst. Es ist für Dich weitaus effektiver und Du verlässt das Fitness-Center mit einem guten Gefühl!