Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Vorteil eines Liegeergometers

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Was ist der Vorteil eines sogenannten Recumbentbikes, ist es besser als ein gewöhnlicher Ergometer? Wir wollen Ihnen ein bisschen die Vorteile und Nutzen eines Liegeergometers erklären und mit Ihnen unsere Erfahrung teilen

Training mit dem Liegeergometer

 

Es gibt verschiedene Arten Cardiotraining mit Ausdauer-Fitnessgerätenzu betreiben. Verschiedene Geräte sowie Sportarten können Ihre Ausdauer verbessern, sowie Ihre Fettverbrennung ankurbeln.

Eine jedoch angenehme und einfache, sowie für den Rücken schonende Trainings-Alternative, ist das Ausdauertraining auf dem Liegeergometer.

 

Aber was ist der genaue Unterschied zwischen einem sogenannten Recumbentbike
und einem normalen Sitzergometer.

Ein grundlegendes Argument für den Liegeergometer ist der tiefe Einstieg und die Entlastung durch das Rückenpolster für die Wirbelsäule. Bei vielen Trainierenden die auf dem Sitzergometer trainieren, beginnt nach kurzer Zeit der Hinter weh zutun, dies geschiet durch das aufrechte, freie Sitzen auf dem manchmal sehr harten und schmalen Sattel. Hier spricht natürlich die Rückenlehne bei einem Recumbentbike für sich. Verschiedene Hersteller wie beim Kettler Re7 oder Life Fitness mit seinem RS3 bieten eine zusätzlich, in der Neigung verstellbare, Rückenlehne was den Vorteil hat das hier zusätzlich zur Sitzposition die Neigung der jeweiligen Person angepasst wird. Mittlerweile verwenden alle ein Netz-Rückenpolster, um unnötiges Schwitzen zu verhindern.

Ein weiterer Vorteil ist der Bewegungsablauf. Ähnlich wie bei der Beinpresse bewegt man hier die Pedale nach vorne und nicht nach unten. Interessant ist das ganze für Personen nach einer Hüftoperation. Hier wird zusätzlich die Hüfte bewegt und dadurch schonend mobilisiert.

  • schonende Sitzhaltung
  • tiefer Einstieg
  • bequemes Trainieren

Trainingsprogramme und Motivation

In Sachen Motivation unterscheiden sich beide Geräte nicht. Denn die meisten Hersteller bieten für beide Fitnessgeräte Varianten die gleichen Computer an. Also sind Berg- und Talprogramme sowie Pulsgesteuerte-, Trainingsziele-, oder Realistische Strecken für alle Geräte die gleichen. Hier ist den Trainierenden die Qual der Wahl überlassen, ob er lieber einen Hightech-Computer wie bei Life Fitness, Tunturi Pure oder der Kettler S- Serie möchte oder eine einfache Trainingskonsole wie es bei dem Golf R oder der Tunturi Go Serie der Fall ist.

Leider gibt es aber auch einige Nachteile des Liegeergometers.

Eines zum Beispiel ist der Platz bedarf, anders als beim Ergometer der ca ein Stellplatz von 100cm benötigt, benötigt das Recumbentbike einiges mehr an Platz. Durch die sitzende Position hat man die Beinlänge und den Antrieb der im vorderen Bereich des Trainingsgeräte sitzt.

Ein weiterer Nachteil ist der Kalorien verbrauch. dieser ist beim Liegerad niedriger als beim sitzenden Ergometer bzw. Heimtrainer. Durch die aufrecht sitzende Position beim Ergometer werden mehr Muskeln wie Bauch und Rücken beansprucht, dadurch steigt der Grundumsatz beim Training.

Wen das aber nicht Stört und den nötigen platz Besitz, der ist mit einem Recumbentbike gut aufgehoben und kann abends nach der Arbeit gemütlich seine Cardioeinheit absolvieren und dabei gemütlich ein Buch lesen oder seine Lieblings Fernsehsendung schauen.