Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

P.I.T.T.-Training hilft beim Muskelaufbau

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Ein neues Fitness-Trainingssystem ist gerade in aller Munde. Es handelt sich um das, von Karsten Pützenreuter entwickelte, P.I.T.T-Force Training. Übersetzt heißt das Professional Intensity Training Techniques, und ist ein mittlerweile sehr verbreitetes und sehr erfolgreiches Trainingssystem. Das Prinzip dabei ist, mit erholsamen kurzen Pausen zwischen den Wiederholungen die Anzahl derer steigert. So ist es kein Problem Sätze mit je 20 Wiederholungen durch zu führen, Pausen macht, und man aber mehr schafft als die üblichen 8-12 Wiederholungen je Satz. Denn dieses intensive gezielte Training animiert den Muskel, nicht nach der „normalen“ Anzahl Wiederholungen erschöpft zu sein. Das Prinzip ist, das durch die einzelnen Wiederholungen der Muskel mehr gereizt wird zu funktionieren.

Das Training und einzelne Übungen

Du solltest Dir Gewichte auswählen, wo Du sicher bist, das Du 8-10 einwandfreie Wiederholungen hin bekommst. Mehr Gewicht solltest Du nicht nehmen, da sonst der Muskel auch übersäuern kann. Das Wichtige ist das Du Dich zuerst aufwärmst mit Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben zum Beispiel. Danach beginnst Du mit der ersten Satz und den Wiederholungen, wobei Du nach Beendigung die Hantel ablegst. Am Anfang eines P.I.T.T. Satzes sollten die Pausen nicht mehr als 3-5 Sekunden betragen, wobei im Laufe der Sätze die Pausen wohl bis auf 20 Sekunden ausgedehnt werden müssen. Wichtig ist auch, Das man darauf achtet, das pro Muskelgruppe nur ein P.I.T.T. Satz trainiert wird. Bei Bedarf können Fortgeschrittene auch einen zweiten Satz mit einbauen.

Trainingsplan und Dauer

Du solltest 2-3 mal die Woche Zeit haben zu trainieren und das über acht Wochen. In dieser Zeit wird der Force Basis Plan trainiert, bis Du so weit bist, und zu dem Plan für Fortgeschrittene wechseln kannst.

Dein erster Trainingstag sollte aus Schrägbankdrücken, Kniebeugen und Überzüge bestehen. Am zweiten Tag sollte man Kreuzheben Klimmzüge und Dips ausführen. Zwischen den Trainingstagen gönnst Du dir 1-2 Tage Ruhe, damit sich der Körper auch entspannen kann. Nach den 8-10 Wochen und den 15-20 Wiederholungen pro Muskelgruppe, geht man zu den Fortgeschrittenen über. Da ist der erste Tag mit Schrägbankdrücken, Butterfly, Seitheben am Kabel, Trizepsdrücken am Kabel und stehend Wadenheben ausgefüllt. Am zweiten Tag als Fortgeschrittener sind Kniebeugen, Beinbeuger, enge Klimmzüge breites Rudern und SZ-Scott-Curls an der Reihe. Für alle, denen das noch nicht genug ist, gibt es auch noch ein Drei-Tages-Training für weit Fortgeschrittene. Dies beginnt am ersten Tag mit Schrägbankdrücken, Butterfly, Schulterdrücken und Dem seitlichen Heben am Kabel. Der zweite Trainingstag ist ausgefüllt mit Kniebeugen, Beinpresse, dem Kreuzheben mit gestreckten Beinen und dem stehenden Wadenheben. Am dritten P.I.T.T Force-Tag wird enger Klimmzug, breites Rudern, Trizepsdrücken am Kabel und SZ-Scott-Curls trainiert.

Fazit

Die P.I.T.T. Trainingsmethode ist für jeden durchführbar. Dabei entscheidest Du selber, wie lange, was und wann Du trainierst. Beachten sollte man die Grundregeln des Aufwärmen beachten, und die Anzahl der Wiederholungen. Dann hilft P.I.T.T auch, ohne Probleme bei Deinem Muskelaufbau. Du entscheidest aber, was Du Dir und Deinem Körper zutrauen kannst.