Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Grillen – welcher Grill ist der richtige?

Mit dem Frühjahr, neuerdings auch viel früher, beginnt wieder die Grillzeit.

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Der vorhandene Holzgrill ist oft nicht mehr verwendbar. Bei der Beschaffung eines neuen Grills stellt man fest, dass das Angebot sehr vielseitig ist. Entsprechend schwer fällt die Entscheidung.

Welcher Holzkohlegrill ist nun für den überzeugten Grillakteur geeignet?

Der Grill mit runder Wanne und drei langen Fußstreben ist der Einstieg. Der Durchmesser Ist in etwa 35 Zentimeter, die Höhe etwa 55 Zentimeter. Die Haltbarkeit ist sehr begrenzt, weil die Qualität sehr gering ist. Diese Art von Grill kann nur den Grillakteur befriedigen, der selten grillt und nur ein kleines Grillgut zu bewältigen hat. Im Handel gibt es daher auch bessere Qualitäten zu einem höheren Preis.

Variante aus Edelstahl mit Standsäule

Der Holzkohlengrill aus Edelstahl mit einer Standsäule ist dagegen ein langlebiger Grill. Wichtig ist, dass diese Art von Grill weitaus sicherer auf dem Untergrund steht. Bei einem Grill mit Fußstreben ist das nicht gegeben. Verschiedene Ausstattungen sind möglich. Die Luftzufuhr zur Holzkohle erfolgt über die Standsäule. Das lässt die Kohle rascher glühen. Mit diesem Grill ist anspruchsvolles Grillen möglich.

Kugelform

Der Grill in Kugelform ist eine weitere Variante, die viele Vorzüge besitzt. Tropfendes Fett entzündet die Holzkohle nicht und Regenschauer beenden das Grillen nicht vorzeitig. Der obere Teil des Grills besteht aus einem geschlossenen Deckel, der abgenommen werden kann. Der untere Teil ist fest und nimmt die Kohle und den Rost zum Grillen auf. Von unten wird Luft zugeführt, die je nach Modell von Hand geregelt werden kann. Diese Grills haben einen Durchmesser von größer als 50 Zentimeter. Grillakteure, die nicht nur das Grillgut auflegen wollen, sondern auch die Vorteile dieses Grills nutzen möchten, treffen eine gute Wahl.

Schwenkgrill

Bei Straßenfesten ist der Grill zum Schwenken häufig anzutreffen. Dieser Grill ist an einer geeigneten Aufhängung mit Ketten beweglich befestigt. Der Durchmesser des Rostes kann bis zu hundert Zentimeter betragen. Eine entsprechende Wanne zur Aufnahme der Kohle ist unter dem Rost vorhanden. Bei dieser Bauform dauert es wesentlich länger, die Kohle zum Glühen zu bringen. Die Materialien sind in unterschiedlicher Qualität erhältlich.

Der Schwenkgrill ist perfekt geeignet, wenn man für mehrere Gäste grillen möchte.

Grill für unterwegs

Kleine Grills, die leicht mitgenommen werden können, um außerhalb zu grillen, sind ebenfalls im Handel erhältlich. Diese eignen sich zum Grillen an unterschiedlichen Orten und für kleines Grillgut.
Kamin.

Die Kaminvariante wird dauerhaft im Außenbereich platziert. Die Möglichkeiten des Grillens sind mit diesem Grill jedoch sehr eingeschränkt. Er ist eher für Hausbesitzer geeignet, wenn auch eine Befeuerung des Kamins möglich ist.

Fazit

Wer die Küche nicht nach draußen verlagern will, trifft mit dem Holzkohlegrill aus Edelstahl mit Standsäule durchaus eine gute Wahl.

Zu beachten: Beim Kauf eines Grills sollte eine Höhenverstellbarkeit des Grillrostes möglich sein.