Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Faszination Triathlon

Was bewegt die Menschen, so etwas zu tun?

veröffentlicht von Timo Konzelmann

In nur wenigen Minuten ist eine Veranstaltung mit 2700 Startplätzen, die deutlich über 360 Euro kostet, ausgebucht. Das Geld zahlt man, um 3,8 km zu schwimmen, 180 km Rad zu fahren und zu guter Letzt, um noch gute 42 km zu joggen. Doch was bewegt die Menschen, so etwas zu tun? Ein Stichwort: Triathlon.

Was ist ein Triathlon?

Eine Legende, die man immer wieder hört, ist, dass sich eines Abends ein Läufer, ein Radfahrer und ein Schwimmer gestritten haben, wer die beste Ausdauer hat. Um dies zu ermitteln, erfanden sie einen Wettkampf, in dem diese drei Disziplinen direkt nacheinander absolviert werden müssen. Der Triathlon war geboren.

Ist ein Triathlon immer gleich?

Nein. Es gibt einige verschiedene Distanzen, bei denen sich die jeweiligen Teilstücke unterscheiden. Zu den bekanntesten Strecken gehören die Volksdistanz, die Distanz und die Langdistanz, die auch auf Hawaii gelaufen wird.

Bei der Volksdistanz werden meist ca. 500m geschwommen, dann 20km Rad gefahren und abschließend 5km gelaufen.

Bei der Distanz schwimmt man bereits 1,5km, fährt 40km Rad und läuft 10km.

Die Langdistanz beträgt dann 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,195km laufen.

Woher kommt der Triathlon Boom?

Die Volksdistanz ist für die meisten Sportler die Einstiegs-“Droge“. Die Volksdistanzen lassen dem Ausrichter einen gewissen Spielraum, dass dieser die Strecken den örtlichen Gegebenheiten anpassen kann. Es ist sehr schwer, verschiedene Triathlons miteinander zu vergleichen. Was aber eine weitere Faszination darstellt. Jeder Triathlon ist anders. Mal schwimmt man im Schwimmbad, mal im See oder auch in einem Fluss mit Strömung. Die Rad- und Laufstrecken gehen auch von komplett flach bis zur Bergersteigung. So erlebt man das gleiche Terrain frühestens im nächsten Jahr, was aber auch wieder toll ist, denn man hatte genug Zeit zu trainieren und kann nun die Zeit vom vergangenen Jahr angreifen. Schon ist man gefangen vom Bann des Triathlons.

Welche Triathlon Distanz ist die Beste?

Diese Frage hängt von vielen Faktoren ab. In welchem Trainingszustand ist mein Körper? Was möchte ich erreichen? Ist es für mich wie ein Sieg einfach einmal diese drei völlig unterschiedlichen Disziplinen direkt nacheinander zu bestreiten? Oder möchte ich die Langdistanz in Hawaii unter 10h bewältigen?

Jede Fragestellung lockt neue angehende Triathleten zu den Wettkämpfen und es macht immer Spaß bei den Wettkämpfen mit den Leuten zu reden. Bei jedem Wettkampf ist vom zielgerichteten Top-Athleten bis zum Hobby Athleten alles vertreten und jeder kann sich mit jedem austauschen. Es gibt also nicht DIE Beste Triathlon Distanz, sondern lediglich die, die zu am besten zu einem passt. Und das kann im nächsten Jahr schon wieder ganz anders aussehen.

Triathlon zum Spaß haben?

Da nur eine Handvoll Athleten mit Triathlon ihr tägliches Brot verdienen, kann ich jedem nur raten, zum Spaß mal an einem Triathlon in der Region teilzunehmen. Selbst mit dem Schwimmstil Brust und einem Mountainbike kann man noch um Plätze kämpfen und einmal das Abenteuer Wechselzone erleben.

Beruf und Triathlon geht das?

Wenn man es als Hobby betreibt, ist dies kein Problem, man muss weder jeden Tag im Schwimmbad sein, noch muss man jeden Tag laufen oder Rad fahren. Zu Beginn ist es am wichtigsten, eine gesunde Grundlagenausdauer aufzubauen, sodass man mindestens die einzelnen Teilstücke ohne größere Probleme meistert. Möchte man aber ins Feld der Vorderen vorstoßen, so sollte man frühzeitig ein großes Augenmerk auf die Technik legen. Egal welche der drei Disziplinen, es lässt sich mithilfe der richtigen Technik sehr viel Kraft einsparen. Ohne Frage gehört auch ein Ausbau der Kraft und Ausdauerwerte dazu, aber diese wachsen zu Beginn auch schon beim Techniktraining. Das bekannte Prinzip der zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Möchte man das Ganze noch weiter intensivieren, so gibt es umfangreiche Literatur zu diesem Thema.

Ein paar interessante Zahlen zum Triathlon

Für bekannte Langdistanz Triathlons zahlt man bis zu erschreckende 560 Euro.

Frei nach dem Motto „schneller weiter“ gibt es auch fast keine Grenzen bei der Streckenlänge. Sie geht bis zur 20-fachen Langdistanz. Das sind dann 76km Schwimmen, 3600km Rad fahren und 844km Laufen.

In Deutschland findet der dreifach Triathlon mit 11,4km Schwimmen, 540km Radfahren und 126,6km Laufen einen guten Zuspruch.

Top Athleten verlieren über eine Langdistanz über 10 Liter Wasser, durch Schwitzen.