Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Was ist Aquathlon?

Aquathlon - zu Wasser und zu Lande

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Aquathlon gehört zu den Ausdauersportarten aus der Kategorie „Swim and Run„. Der Wettkampfsport hat seine Wurzel in den 1920ern, wo er ursprünglich als Wettbewerb der amerikanischen „Lifeguards (Rettungsschwimmer) ausgetragen wurde. Allerdings wurden hier weitaus kürzere Distanzen (400m laufen, 400m schwimmen und 200m laufen) zurückgelegt als beim modernen Aquathlon. Die Strecken orientieren sich im allgemeinen an den für Kurz- und Volkstriathlon üblichen Entfernungen (2,5km laufen, 1km schwimmen und 2,5km laufen). In der Langdistanz wird über 10.000m gelaufen und 2.000m geschwommen. Abhängig von der Wassertemperatur ist ein „wetsuit“ vorgeschrieben und/oder die Schwimmstrecke wird gekürzt. Ab welcher Wassertemperatur diese Regelungen in Kraft treten, hängt stark von den geographischen und kulturellen Gegebenheiten ab, und ist von Verband zu Verband individuell geregelt.

Was-ist-Aquathlon

Bild: © jeroval – Fotolia.com

Aquathlon – Hochleistungssport ohne Hightech

Im Allgemeinen sind Aquathlon Athleten über die nationalen Triathlonverbände organisiert. Es gibt allerdings dem Triathlon gegenüber einige Vorteile. Diese sind zum einen organisatorischer Natur, da die Sportler keine Rennräder transportieren müssen, was speziell bei internationalen Wettkämpfen eine logistische Herausforderung ist. Auch für die Veranstalter entfällt die Auswahl und gegebenenfalls Absperrung der Rad-Rennstrecken, wodurch die Wettkampfstätten flexibler gewählt und die Wettkämpfe kostengünstiger durchgeführt werden können. Zum Anderen, trägt des fehlen von Rennrädern zu einem viel unmittelbareren Leistungsvergleich bei, da keiner der Athleten sich durch den Einsatz von „Hightech“ Rädern einen Vorteil verschaffen kann. Vor allem für Sportler die nicht über finanzstarke Sponsoren verfügen, wird dadurch mehr Chancengleichheit gewährleistet. Seit 1998 werden für Männer und Frauen Weltmeisterschaften abgehalten.

Aquathlon Sportart mit vielen Geschwistern

Aquathlon ist lediglich einer von mehreren Ablegern des Triathlon. Beim s. g. Pentathlon sind Schwimmen und Querfeldeinlauf Bestandteil des Wettbewerbs. Wird diese Kombination zu Trainingszwecken durchgeführt sprich man von Biathle. Ein weiteres Mitglied der Familie ist der Duathlon, dabei handelt es sich um eine Kombination aus Schwimmen und Radrennen. Gemeinsam ist allen Varianten, dass sie ausgesprochen hohe Anforderungen an die Ausdauer und den Durchhaltewillen der Athleten stellen und einen beträchtlichen Trainingsaufwand erfordern.