Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

So halten Sie sich auf der Geschäftsreise fit

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Wenn Sie geschäftlich viel unterwegs sind kennen Sie lange Reisen mit dem Flugzeug oder der Bahn, die Sie hauptsächlich im Sitzen verbringen. Zudem sind oftmals die Fitnessgeräte im Hotel kaputt und es gibt kein Fitnessstudio in der Nähe. Dies macht die Geschäftsreise zu einem wenig sportlichen und anstrengenden Ereignis. Aber es geht auch anders. Mit ein paar Tipps und einfachen Übungen kann die Geschäftsreise aktiv gestaltet werden. Im Blog von HRS (http://www.hrs.de/hotel/unterwegs/clever-reisen/fit-auf-geschaeftsreise-tipps-von-personal-trainerin-melody-sports/) gibt es noch weitere nützliche Tipps für die Geschäftsreise.

Wir haben Ihnen die wichtigsten zusammengestellt:

So bereiten Sie die Geschäftsreise vor

Eine sportlich aktive Geschäftsreise beginnt schon am Abend vorher beim Packen. Sichern Sie etwas Platz für Sportkleidung und Sportschuhe. Springseile und Fitnessbänder sind hervorragend geeignet für die Geschäftsreise. Sie passen ins Handgepäck und lassen sich beim Training vielfältig einsetzen.

Gerade bei längeren Reisen können ein Nackenkissen, eine Schlafmaske und ein Gehörschutz für die nötige Entspannung während der Reise sorgen.

Weiterhin sollten Sie immer dafür sorgen, dass Sie genug trinken und sich auch auf der Reise gesund ernähren. Viele gesunde Rezepte finden Sie hier (https://www.konzelmanns.de/blog/low-carb-rezepte/)

Diese Übungen können Sie während der Reise machen

Das lange Sitzen in Bahnen und im Flugzeug führt auf Geschäftsreisen häufig zu Verspannungen und einer schlechten Durchblutung der Muskeln. Dadurch können Sie sich nicht nur schlechter konzentrieren, sondern fühlen sich auch müde und schlapp.

Die Übungen die wir Ihnen hier zusammengestellt haben, sorgen jedoch für mehr Bewegung auf der Reise und können einfach durchgeführt werden. Dadurch kommen Sie entspannter an Ihrem Ziel an und sind fit für Ihre Aufgaben.

 

Rotation der Fußgelenke

Heben Sie Ihr rechtes Bein an. Drehen Sie den Fuß im Uhrzeigersinn, dann gegen den Uhrzeigersinn, insgesamt für circa 30 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung mit dem linken Fuß.

 

Für die Schultern

Ziehen Sie die Schultern in Richtung Ihrer Ohren so hoch wie möglich. Am höchsten Punkt halten Sie die Schultern für circa zwei Sekunden fest. Lassen Sie die Schultern dann fallen. Wiederholen Sie dies für circa eine Minute.

 

Rudern

Setzen Sie sich vorne auf die Kante Ihres Sitzes. Die Beine stehen gerade und nebeneinander. Winkeln Sie die Arme an. Die Ellenbogen liegen eng am Körper; Ihre Daumen zeigen nach oben. Ziehen Sie die Ellenbogen – von vorne nach hinten – hinter dem Körper zusammen. Bringen Sie die Arme wieder zurück in die Ausgangsposition. Widerholen Sie dies für circa eine Minute.

Expertentipp: Sichern Sie sich einen Platz am Gang. Dadurch können Sie hin und wieder aufzustehen, sich zu strecken und ein paar Schritte gehen.

 

So halten Sie sich im Hotelzimmer fit

 

Wer abends ins Hotelzimmer kommt sieht darin wahrscheinlich keinen Ersatz fürs Fitnessstudio. Dass Sie sich aber auch hier fit halten können, beweisen die folgenden Übungen. Die Übungen können morgens vor der Arbeit für einen besseren Start in den Tag oder abends  zum Stressabbau durchgeführt werden.

 

Ihr Aufwärmprogramm:  Squat Jumps

 

Stellen Sie sich etwas breiter als hüftbreit hin. Halten Sie den Oberkörper bei der folgenden Übung stets gerade. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf die Fersen. Gehen Sie in die Knie und schieben Sie Ihr Gesäß nach hinten und unten (als wenn Sie sich auf einen Gegenstand setzen). Während der Abwärtsbewegung ziehen Sie die Arme gerade nach vorn. Wenn Sie den tiefsten Punkt der Squat erreicht haben, springen Sie so hoch es geht in Richtung Decke. Ziehen Sie hierbei Ihre Arme nach unten. Wiederholen Sie den Ablauf für circa 30 Sekunden.

 

Die Rückenübung: Bridging

 

Legen Sie sich auf den Rücken. Legen Sie die Arme rechts und links neben dem Körper ab. Stellen Sie die Füße hüftbreit auf dem Boden auf und winkeln Sie die Beine an, sodass am Knie circa ein 90-Grad-Winkel entsteht. Heben Sie jetzt langsam die Hüften an und dann den Rücken Wirbel für Wirbel bis zu seiner Mitte. Spannen Sie hierbei Ihr Gesäß an. Halten Sie diese Position für circa zwei Sekunden. Setzen Sie den Rücken und die Hüften in um gekehrter Reihenfolge wieder langsam ab. Wiederholen Sie dies für circa eine Minute.

 

Übung für die Beine: Wandsitz

 

Stellen Sie sich mit geradem Rücken an die Wand. Wand und Rücken haben deutlichen Kontakt. Gehen Sie jetzt mit beiden Füßen einen großen Schritt nach vorne und rutschen Sie mit dem Rücken an der Wand entlang nach unten, bis sich das Hüftgelenk wie auch das Kniegelenk im 90-Grad-Winkel befinden. Halten Sie diese Position für eine Minute.

 

Ihre Baucheinheit: Plank

 

Legen Sie sich auf den Bauch. Stellen Sie die Fußspitzen auf den Boden. Legen Sie die Unterarme schulterbreit auf den Boden. Winkeln Sie die Ellenbogen an und stellen Sie die Ellenbogen jeweils in gerader Linie unter dem Schultergelenk auf dem Boden ab. Heben Sie nun Ihr Gesäß so weit an, dass Ihr gesamter Körper eine gerade Linie ergibt. Halten Sie den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule und schauen Sie während der Übung in Richtung Boden. Ziehen Sie hierbei den Bauch in Richtung Wirbelsäule an und halten Sie die Position für circa 30 Sekunden.

 

Arme und Brust: Liegestütze

Legen Sie sich mit geradem Körper auf den Bauch. Stützen Sie sich auf Ihre Handflächen ab. Die Hände sollten unmittelbar unter den Schultern positioniert sein, sodass die Arme in gerader Linie von den Schultern zum Boden reichen. Stellen Sie Ihre Fußspitzen am Boden auf und drücken Sie den gesamten Körper in einer geraden Linie nach oben. Drehen Sie die Ellenbogen leicht nach außen und knicken Sie nun in den Ellenbogen nach unten ab. Der gesamte Körper folgt Richtung Boden in einer geraden Linie. Noch bevor Sie den Boden erreichen, drücken Sie sich mit den Armen wieder nach oben. Machen Sie circa fünf bis zehn Wiederholungen.

 

Nutzen Sie diese Tipps und Übungen für Ihre nächste Geschäftsreise und Sie werden merken, dass Sie sich besser und konzentrierter fühlen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei!