Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Ballaststoffe in der Diät

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Was genau sind Ballaststoffe und warum werden diese gerne in Proteinriegel verwendet?

Ballaststoffe – Kein Ballast, sondern wirkungsvolle Helfer in der Diät



Bei Ballaststoffen handelt es sich um unverwertbare pflanzliche Bestandteile der Nahrung. Wenn sie unverwertbar sind, warum sind sie dann so wichtig? Diese Frage stellen sich viele Menschen, denen im Zuge einer Diät zur vermehrten Aufnahme von Ballaststoffen geraten wird. Der Körper benötigt Ballaststoffe zur Verdauungsförderung und Ankurbelung des Stoffwechsels. Es gibt zwei Arten von Ballaststoffen: Die löslichen und nicht löslichen. Lösliche Ballaststoffe binden Flüssigkeit und sorgen für ein schnelleres Sättigungsgefühl, während unlösliche Pflanzenbestandteile ein wichtiger Bestandteil der gesunden Verdauung sind.



Die Wirkung von Ballaststoffen beim Abnehmen 

Eine effektive Wirkung ergibt sich aus der Bedeutung unlöslicher Ballaststoffe. Durch die schnellere Sättigung nimmt man weniger Nahrung auf, ohne dem Körper dabei zu wenig Energie zuzuführen. Vor allem Fasern aus Getreide, Hülsen und Gemüse sättigen nachhaltig und sind bei Diäten ein wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung. Ballaststoffe unterstützen die gesunde Darmflora und binden Giftstoffe im Körper. Ein weiterer Vorteil, der sich im Bezug auf die schlanke Linie präsentiert und ballaststoffreiche Kost als Multiplikator des Diäterfolgs auszeichnet ist die Tatsache, dass die pflanzlichen Fasern keinerlei Fett enthalten und so nicht zu einer Fettansammlung im Körper führen. Wer sich größtenteils von Vollkornprodukten ernährt, setzt selbst ohne Sport weitaus weniger Körperfett an als Menschen, die aktiv sind und in der Ernährung eher auf Weißmehl anstatt auf Vollkorn setzen. Durch die hohe Zufuhr von Ballaststoffen sinkt das Hungergefühl und die Sättigung tritt schneller ein. Auch der marginale Anteil an Kalorien ist ein Vorteil der Pflanzenfasern, die den Stoffwechsel ankurbeln und die Verdauung gesund halten. Ein wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Abnahme ist die kontinuierliche Aufnahme von Ballaststoffen, die den Körperfettanteil gering halten und damit sogar beim Abbau von Fettpölsterchen helfen.



Wer abnehmen möchte, darf kein Hungergefühl haben

Dies ist kein in sich fungierender Widerspruch, sondern eine Tatsache im Bezug auf den Abbau von Körperfett. Lebensmittel die schnell sättigen und lange satt halten, wirken sich positiv auf die Abnahme aus und lassen das Wunschgewicht einfacher erreichen. Wer zusätzlich noch Sport treibt und seinen Körper aktiv hält, wird kontinuierliche Ergebnisse verzeichnen und sich im Zeitraum der Abnahme wohlfühlen. Im Gegensatz zu strikten Diäten mit Verzicht und dem Risiko des Heißhungers ist die Abnahme durch Ballaststoffe eine effektive und gesunde Option. Wer Weißbrot durch Vollkornbrot ersetzt, den Snack zum Mittag durch Obst und frisches Gemüse ergänzt und für den Hunger zwischendurch auf Proteinriegel zurückgreift, senkt den Heißhunger nachhaltig und nimmt allein durch diesen Vorteil ab. Für die effektive Wirkung von Ballaststoffen benötigt der Körper ausreichend Flüssigkeit. Denn in Kombination mit Flüssigkeit erzeugen Ballaststoffe ein Sättigungsgefühl und füllen den Magen, der daraufhin kein Hungersignal mehr ausstrahlt. Hungern in Form von FDH Diäten führt nur selten zum Ziel. Mit viel Motivation und Durchhaltevermögen lässt sich das Gewicht zwar kurzzeitig reduzieren, eine Garantie für die dauerhaft schlanke Linie bietet dieses Konzept allerdings nicht. Nur durch die Vermeidung von Hungerattacken ist eine konstante Gewichtsreduktion möglich. Fakt ist: Wer seine Ernährung auf ballaststoffreiche Kost umstellt, baut Körperfett ab und kann die gewünschte schlanke Linie ganz ohne Probleme halten.



Die Vorteile von Ballaststoffen in der Diät – Effektive Wirkung garantiert!

Bei Hunger lassen die Motivation, die Konzentration und die Leistungsbereitschaft nach. Es ist daher keine Lösung, zu hungern und durch die verringerte Zufuhr von Nahrung ans Ziel zu gelangen. Die Ernährungsumstellung auf ballaststoffreiche Kost hingegen verschafft Vorteile und führt neben der schlanken Linie zu einer Steigerung der Gesundheit. Wer viele Ballaststoffe isst, fühlt sich fitter und in Alltags- wie Ausnahmesituationen belastbarer. Ein Proteinriegel pro Tag passt gut in jedes ballaststofforientierte diätische Ernährungskonzept.