Newsletter
Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Cardio Training

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Cardio Training gehört zu den effektivsten Methoden im Bereich der Fettverbrennung. Doch Anfänger tun sich in diesem Bereich oft schwer. Gründe dafür können die noch schwache Muskulatur, die geringe Motivation und der hohe Körperfettanteil sein. Doch wer beim Cardio Training ein paar grundlegende Dinge beachtet, der kann auch als Anfänger schnell Erfolge erzielen. Dafür muss auch nicht unbedingt eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio abgeschlossen werden, Heimfitness liegt nach wie vor im Trend.

Cardio Training

Heimfitness: Anfänger sollten langsam starten

Anfänger sollten nicht direkt zu viel von sich fordern. Wer als Neuling direkt eine Stunde auf dem Crosstrainer, Rudergerät oder Ergometer trainieren möchte, der wird schnell demotiviert, weil das kein Fitnessanfänger schaffen kann. Daher gilt: Langsam anfangen! Denn wer es anfangs u?bertreibt, bei dem kann das schnell zu einer körperlichen Überbelastung und zu Muskelverletzungen führen.

Vor dem Tranining unbedingt aufwärmen

Wer seine Fettverbrennung ankurbeln möchte, der sollte im Idealfall Cardio Training mit Muskelaufbautraining kombinieren. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass immer eine Aufwärmphase vor dem Training absolviert werden sollte, unabhängig davon ob das Training danach auf dem Crosstrainer, Ergometer oder Rudergerät weitergeht.

 

Cardio Training am Morgen

Die effektivste Variante um die Fettverbrennung anzukurbeln, ist Cardio Training direkt nach dem Aufstehen. Denn wer morgens auf nüchternen Magen trainiert, bei dem läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren. Denn über Nacht werden die Kohlenhydratspeicher des Körpers komplett entleert. Und wenn der Körper dann direkt nach dem Aufstehen einer intensiven Belastung ausgesetzt wird, wie beim Cardio Training oder anderen Formen der Heimfitness, dann wird zur Versorgung der Muskeln Energie benötigt, und das ist in diesem Fall dann das Körperfett. Um eine maximale Fettverbrennung zu gewährleisten, sollte man morgens auch auf schnelle Kohlenhydrate in Form von Müsli-Riegeln oder Orangensaft verzichten. Wer Heimfitness betreibt und bereits über ein Ergometer, Rudergerät oder Crosstrainer verfügt, der kann das morgendliche Training perfekt in den Alltag integrieren und spart sich den lästigen Weg zum Fitnessstudio.

 

Heimfitness- Das passende Gerät

Wer noch keinerlei Erfahrung im Bereich Heimfitness hat, der sollte sich im Vorfeld unbedingt in einem Fachgeschäft beraten lassen, denn inzwischen gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Fitnessgeräten. Die beliebteste Form ist und bleibt wohl der klassische Crosstrainer, aber auch Rudergerät und Ergometer werden immer beliebter. Für welches Gerät man sich letztendlich entscheidet, hängt natürlich auch von den persönlichen Vorlieben ab. Beachtet werden sollte beim Kauf allerdings, dass das Fitnessgerät einen Pulsmesser besitzt, denn beim Training ist die richtige Pulsfrequenz ebenfalls ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wenn das Rudergerät, der Crosstrainer oder das Ergometer keinen Puslmesser besitzen, besteht auch noch die Möglichkeit eine Puls-Uhr separat zu kaufen.