Konzelmanns Original Logo Low-Carb Shop
Fon. 07151-9857889 (Mo - Fr: 9 -16 Uhr)
Gratis Versand in Deutschland ab 50 €

Cheat Day – Schummeltag trotz Low Carb Diät?

veröffentlicht von Timo Konzelmann

Eine Low Carb Diät ist eine angesagte Diätform, die besonders bei Kraft- und Fitnesssportlern eingesetzt wird. Wenig Kohlenhydrate und viel Protein sorgen in Kombination mit einem intensiven Fitness- oder Cardiotraining für nachhaltiges Muskelwachstum und einer effektiven Verbrennung des Körperfetts. Nun gibt es Low Carb Diäten, bei denen ein Cheat Day erlaubt ist. Ein sogenannter Cheat Day ist ein Schummeltag, an dem kalorienreich gegessen werden darf und soll. Zerstört dieser Cheat Day tatsächlich nicht die streng vorgegebene Diätphase? Nachfolgend möchten wir dir aufzeigen, wie vorteilhaft ein Cheat Day tatsächlich bei einer Low Carb Diät sein kann.

Was ist ein Cheat Day?

Bei einer Low Carb Diät liegt der Schwerpunkt auf einer proteinreichen Nahrung. Auf die Einnahme von Kohlenhydrate wird fast gänzlich verzichtet. Bekannte Low Carb Diätformen sind die Atkinson Diät, die ketogene Diät oder die Glyx Diät. Ziel dieser Diäten ist die Gewichtsreduktion mit Hilfe einer reduzierten Einnahme der Kohlenhydrate. Sinn dieser Diätform ist der Abbau von Körperfett durch die Nutzung des Körperfettes als Energie, da die gewohnten Kohlenhydrate für die Energiegewinnung nicht vorhanden sind. Ein Cheat Day ist nun ein sogenannter Schummeltag, an dem gesündigt werden darf. An einem Cheat Day kannst du „kontrolliert“ auch mehr Kalorien in Form von Kohlenhydraten einnehmen. Du solltest aber nicht an einem Cheat Day mit deinem Fitnesstraining aussetzen.

Ist ein Cheat Day für einen Sportler sinnvoll?

Cheat Days sollten in eine Low Carb Diät integriert werden, damit der Körper seinen Stoffwechsel nicht herunterfährt. Dies würde wieder reduzierte Energie für das Training bedeuten, was eine Motivationslosigkeit für das kommende Training hervorrufen kann. Durch die Einnahme von Kohlehydraten bekommt der Körper das Signal von neu aufgefüllten Glykogenspeichern. Low Carb Diäten können gerade bei Sportlern zu Abgeschlagenheit und Kraftlosigkeit führen, was sich dann nachteilig in ihrer sportlichen Aktivität auswirken könnte. Ein Cheat Day aber sorgt für Abwechslung in einer einseitigen Ernährung und peitscht zusätzlich den Stoffwechsel kurzfristig nach oben.

Wie sollte ein kontrollierter Cheat Day aufgebaut sein?

Als Kohlenhydratzufuhr an einem Cheat Day kannst du Haferflocken, Bananen, Kartoffeln oder Vollkornnudeln essen. Vermeide aber frittierte Speisen und Süßigkeiten. Viel Gemüse und viel Obst sorgen für Abwechslung. Achte darauf, dass du die Kohlehydrate schon zum Frühstück oder Mittagessen einnimmst. Keine Kohlehydrate zum Abendessen. Die Kalorienzufuhr an einem Cheat Day sollte nicht über 1.500 kcal liegen. Alkoholische Getränke solltest du auch an einem Cheat Day meiden.

Ein Cheat Day nutzt auch dem Sportler

Schon lange ist die Zeit der monotonen und einseitigen Diätformen vorbei. Gerade bei den Sportlern sind eiweißreiche Diäten beliebt, die dafür sorgen, dass die Kohlenhydratzufuhr begrenzt wird, Der Nachteil dieser Diäten aber ist das langfristige Abfallen des Stoffwechsels, was dann zu Abgeschlagenheit und einer schlechten sportlichen Leistungsbilanz führen kann. Ein Cheat Day, der zwei- bis dreimal die Woche in eine Diät integriert wird, kann das langfristige Abfallen des Stoffwechsels verhindern.